Hallo wir sind die Dambeck-Schwestern

Unsere Geschichte

WAS UNS ZU THE WORK GEFÜHRT HAT

Leiden und Unglücklichsein haben etwas Gutes. Denn in jedem Moment deines Unglücks liegt ein Schatz verborgen, der, wenn du mit ihm in Berührung kommst, dich mehr als alles andere auf der Welt erfüllen wird.
Dein Gesicht beginnt zu leuchten, dein Herz zu glühen und in dir breitet sich ein tiefes Wissen aus, welches bedingungslose Liebe genannt werden könnte.

Diese unscheinbare Frage Ist das wahr? hat uns innehalten und staunen lassen. Auf der Suche nach unserem inneren Schatz sind wir unermüdlich unterwegs, denn Fragen und Staunen sind unsere Lebenshaltung geworden.

Unser Antrieb

Jeder Schmerz endet, wenn du verstehst, wie er entstanden ist. Wenn Klarheit an die Stelle deiner Wut und Angst tritt und du dich wieder verbinden kannst mit dir selbst und deinen Lieben, wirst du neue, überraschend kreative Entscheidungen treffen können, die dir und anderen dienen.

Die Erkenntnis, dass deine Wut im Grunde Angst ist und ihre Basis stets Gedanken sind, lässt dich künftig gelassener sein und ermöglicht dir ein Weiterkommen auf allen Ebenen, wie du es dir für dich immer gewünscht hast.

Wir gehen mit dir

The Work verstehen wir als eine tägliche Praxis. Allein zu worken ist möglich und machbar. Das ist das Geniale an diesem Tool. Doch zu zweit worken ist eine der schönsten Erfahrungen. Zu erkennen, dass dein „Problem” auch meins ist, dass deine abgründigsten und mit Scham beladensten Gedanken auch unsere sind, ist befreiend und erleichternd.

In unseren Seminaren erleben wir dies immer wieder mit viel gemeinsamen Lachen und lösenden Tränen von tiefer Berührung und Verbundenheit.

„Question your thinking and
realize peace on earth.“
Byron Katie

Unsere Arbeitsweise

Was bringt dir the work

Mit The Work in deinem Leben schiebst du einen unvergleichlichen Erkenntnisprozess an. Die Methodik daran ist simpel, doch für deinen Verstand ist es das gar nicht. Für ihn ist es völlig neu zu hinterfragen, was er schon längst als wahr abgestempelt hat.

Wir laden dich deshalb ein, sanft zu dir zu sein und behutsam. Es geht uns bei unserer Arbeit nicht darum mit aller Kraft deine Meinung zu ändern oder an dir herumzubiegen. Es geht bei dieser Arbeit darum, dein Herz zu öffnen, damit du dich wieder mit dir selbst und deinen Menschen ohne Angst verbinden und dich entfalten kannst.

Krauch mit dir selbst unter eine Decke und stell dir die 4 Fragen:

  • Ist das wahr?
  • Kannst du das mit absoluter Sicherheit wissen?
  • Wie reagierst du, was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst?
  • Wer wärst du ohne diesen Gedanken?

Das Team

Die Dambeck-Schwestern

Kerstin Dambeck

Deine Gefühle gehören zu dir, wie die Wellen zum Meer. Die ruhigen, wie die wilden, die ergreifenden, wie die dich wiegenden. Bei alldem sehe ich dich in deinem Wesen und höre ich dich. Egal, wie hoch die Wogen auch schlagen mögen, ich weiß, dass du weise bist und Expertin für deine Situation.

Es ist mein Herzensanliegen dich dabei zu begleiten dein Leben in die eigenen Hände zu nehmen, dich zu lieben und wertzuschätzen. Ich möchte mit dir teilen, was ich erfahren durfte, an dich weitergeben, was ich weiß und dich ermutigen, mit den 4 Fragen nach innen zu schauen, denn dort und nur dort findest du das, was du Glück, was du Freiheit nennst.

progressiv innovativ angstlos

Was erwartet dich in der Arbeit mit Kerstin?

Menschen, die zu Kerstin kommen, ob in der Einzelarbeit oder im Seminar, der Ausbildung oder auf Reisen, können mit folgenden Fähigkeiten bei ihr rechnen:

 

  • Wenn die Gefühle hochschlagen, behält sie stets eine zugewandte, liebevolle Nüchternheit
  • Sie hat ein glasklares Gespür und Gehör für dein Glaubenssystem und hilft dir sicher, deine Gedanken zu entwirren
  • Ihr Denken ist fortschrittlich und herrlich angstfrei visionär. Das bedeutet, wenn du es möchtest, siehst du mit Kerstin (d)eine Vision, welche dir klar eine Richtung weist
  • Kerstin versteht es die Dinge angstfrei auszusprechen und beim Namen zu nennen
Kerstins Weg zu The Work

Petra rief eines Tages, das ist inzwischen viele Jahre her, an, um mir von The Work und Byron Katie zu erzählen und ich ahnte damals noch nicht, dass dies der Beginn einer völlig neuen Zeit in meinem Leben bedeuten sollte.

Wir schauten damals gemeinsam, sozusagen telefonisch, ein Video, in dem Katie einen an Krebs erkrankten Mann begleitete. Fasziniert probierten wir sogleich die Fragen aus. „Mir tut der Kopf weh. – Ist das wahr?” „Mein Partner sollte sich mehr einbringen. – Ist das wahr?”
Ich war erstaunt, welchen Impact eine so unscheinbare Frage auf sogenannte Tatsachen hatte, wie Kopfweh.

Ich war frisch verliebt zu dieser Zeit und fest in meinen Mustern verstrickt, diesem Mann meines Herzens alles recht machen zu wollen. Ich brach zusammen, wenn er seiner Wege ging und sich für diese Wege mal gegen mich entschied. Gleichsam war ich auf Wolke 7, wenn er da war und mir seine Liebe zeigte und Zeit mit mir verbrachte. Aus heutiger Sicht kann ich mit großem Mitgefühl für mich selbst zurückschauen, wie aussichtslos und schmerzhaft dieser Kampf um Liebe und Anerkennung tagtäglich war. Wie radikal ich mich oft anderen Menschen gegenüber verhielt, wenn es um diesen Mann ging. Ich bin fasziniert von dieser Leistung, die ich vollbrachte, um im Außen mich selbst stets als eine in mir ruhende und starke Geschäftsfrau zu geben, als weiche, hingebungsvolle Mutter darzustellen, als aufmerksame Freundin. Heute sehe ich, es ging immer um ihn. Ich war jene Frau, „die zu sehr liebte.”

Das Leben mit der Work änderte mich und mein Leben vollkommen. Ich wurde eine freundlichere Partnerin, die nun nicht mehr von ihm abhing. Ich wurde die, nach der ich mich sehnte: ICH SELBST. Und ich bemerkte: ich bin liebenswert, freundlich, unabhängig, frei, voller Lebenslust, voller Ideen. Ich lebe immer noch mit ihm und unserem gemeinsamen Kind. Ich habe ihn inzwischen kennengelernt und was soll ich sagen? Er ist doch nicht GOTT .

Ein wunderbarer Mann und Vater ist er. Er geht seiner Wege und ich liebe das. So bin ich nämlich auch. Eine wunderbare Frau, die ihrer Wege geht.

Petra Dambeck-Winter

Ich habe einen unbeirrbaren Glauben daran, dass alles gut ist, wie es ist; dass du gut bist, wie du bist; dass deine Ideen und Gedanken gut sind.
Das, was ist, und sei es erstmal noch so schlimm ist nichts als eine gute Vorlage für eine Verbesserung deiner Situation.

Durch The Work merkst du, dass jedes Leid einfach ein Missverständnis war. Dich selbst wieder zu entdecken, ist reines Vergnügen und Genuss. Indem du dich selbst verstehst, lebst du immer mehr aus deinem Herzen heraus. Du wirst freier im Umgang mit den Menschen um dich herum. Frei sein und ohne Angst zu leben wird plötzlich möglich.

scharfsinnig ernsthaft verspielt

Wie arbeitet Petra mit dir?

In einem Coaching oder im offeneren Rahmen eines Seminars, der Ausbildung oder einer unserer Reisen sind Petras Besonderheiten, die eine Arbeit mit ihr prägen, diese:

  • Du kannst dich entspannt deinem Prozess mit The Work widmen, denn Petra führt dich sicher hindurch
  • Sie ist immer bereit noch einen bedeutenden Schritt weiterzugehen, wenn du offen bist dafür
  • Hartnäckigkeit. Petra bleibt dran und kann dein Ego dazu bringen, dies ebenso zu tun
  • Nicht selten überrascht sie mit Beispielen, die dich auf eine neue ungeahnte Spur bringen können
  • Sie kann dir sehr sicher helfen Ordnung in dein Gedankenchaos zu bringen und überhört sehr selten etwas

 

Petras Weg zu The Work

Als mein damaliger Freund 40 Meter tief in eine Schlucht gefallen war und nicht mehr wiederkam, brach wortwörtlich meine Welt zusammen.
Ich wollte nicht wahrhaben, was nun unabänderlich vor mir lag. Ich würde ihn nie wieder sehen, ihn fühlen, ihn anfassen, ihn hören, riechen oder mit ihm lachen.
Zu dieser Zeit fiel The Work wie ein Stern vom Himmel in meine Hände. Was ich hier las und hörte, half mir aufzuhören, gegen Wände zu rennen und mich in Trauer zu vergraben. Es geschah sogar noch bunter: Ich lebte auf. Ich war beschwingt. Ich war beschenkt. Ich fand mich selbst. Ich fand viele Menschen. Ich lernte mich lieben.
Es ist mein Herzenswunsch weiter zu geben, was mir geschenkt wurde.

Das Original

The Work Von Byron Katie

In ihren Dreißigern wurde Byron Kathleen Reid von einer starken Depression heimgesucht. Über einen Zeitraum von zehn Jahren verstärkte sich ihre Depression und sie verbrachte beinahe zwei Jahre in einem Zustand, in dem sie selten fähig war, ihr Bett zu verlassen.
Selbstmordgedanken suchten sie heim mit dem Wunsch ihrem Leiden ein Ende zu setzen. Eines Morgens, in ihrer tiefsten Verzweiflung, erlebte sie ein ihr Leben veränderndes Erwachen.

Katies Reise

Katie entdeckte, dass sie litt, wenn sie ihren Gedanken glaubte. Und dass sie Frieden empfand, wenn sie diese Gedanken nicht glaubte. Sie erkannte, dass nicht die Welt um sie herum Ursache für ihre Depression war, sondern ihre Überzeugungen über die Welt. In einem Geistesblitz erkannte Katie, dass sie sich in ihrer Suche nach Glück bisher in die falsche Richtung bewegt hatte. Anstatt den hoffnungslosen Versuch zu unternehmen, die Welt so verändern zu wollen, wie sie ihren Gedanken gemäss sein „sollte“, konnte sie diese Gedanken hinterfragen. Sie entwickelte dafür einen einfachen, jedoch sehr wirkungsvollen Untersuchungsprozess, den sie The Work nannte. Zwei Jahre widmete sie sich voll und ganz dieser Untersuchung, um all ihre Konditionierungen „rückgängig“ zu machen. Sie kam dabei zu der Erkenntnis, dass The Work für jeden Menschen funktionierte, der sich diesen 4 Fragen öffnete.

Byron Katie reist seit vielen Jahren um die Welt, um The Work in Vorträgen und Workshops, den Menschen zu vermitteln. Sie ist Autorin von mehreren Bestsellern.

Entdecke die 4 Fragen...

... die dein Leben verändern können.

Abonniere unseren Newsletter und erfahre mehr über The Work von Byron Katie.

Vielen Dank für deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest